Casper Dolinar: Kugeltrauma

Als aus Fernost die Nachricht einlangt, dass der Literat Ignaz Morell bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen ist, erfährt sein Werk den endgültigen Durchbruch zum Ruhm. Seine Schwester, mit der Morell ein von Geringschätzung und Feindseligkeit geprägtes Verhältnis gepflegt hatte, setzt eine Operation in Gang, um aus dem Andenken an ihren Bruder den größtmöglichen Profit zu schlagen. Doch die Todesnachricht war falsch und Jahre später kehrt Morell zurück – unerkannt und mit neuer Identität. Er findet die ehemalige Wohnung der Eltern zum Gedächtnismuseum und sein eigenes Haus zum „Kulturzentrum Morellvilla“ umgestaltet. Nach dem ersten Schock entwirft der Totgeglaubte einen verrückten Plan.

Das Buch bei Amazon
Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.