Anina Blum: Geliebter Klassenfeind

Ist ihre Liebe stark genug, auch eine tödliche Grenze zu überwinden? Als sich Jana und Hartmut 1980 in einem Café in Weimar kennenlernen, ist die innerdeutsche Grenze noch bittere Realität. Beide sind Lehrer, doch auf verschiedenen Seiten dieses „antiimperialistischen Schutzwalls“. Sie verlieben sich, schreiben sich viele sehnsuchtsvolle Briefe, und Hartmut besucht Jana, so oft es die Gesetze erlauben. Als Jana 1983 einen Ausreiseantrag stellt, um für immer bei ihrem Geliebten zu sein, ändert sich ihr Leben grundlegend. Doch noch grundlegender ändert es sich, als sie endlich, 1984 ausreisen darf.

Der Roman erzählt die Geschichte dieser Liebe. Es ist ein Roman über Grenzen und Mauern – denen in der Realität und denen in den Köpfen. Ein Roman für jeden, der sich für das Leben in der DDR ebenso interessiert wie für konfliktreiche Beziehungen.

Ein Roman von Risiko, Desillusionierung, Aufbruch und Neuanfang.

Das Buch bei Amazon

[WPCR_INSERT]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.