The American Monstershow in Germany / Der Traum des Stiers [Twindie: Zwei Romane – ein Preis]

Qindie-Buch des Monats September 2014

Twindie: Zwei Romane – ein Preis
Qindie-Bücher im Doppelpack, zweimal Lesespaß zum Preis von einem Buch.

Robert Odei: Der Traum des Stiers
Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen. Er führt uns nach Brickrow in England, wo eine Schülerin namens Cassandra alles daran setzt, in der Spur zu bleiben, selbst wenn es bedeutet, ihre Mitschüler ins Verderben zu reißen.
Die Schülerin Cassandra Moon leidet seit Lebtag an schwer deutbaren Visionen. Zutiefst vereinsamt versucht sie, den Schulalltag zu meistern. Eines Tages verschwindet einer ihrer Mitschüler spurlos, und niemand ahnt, dass Cassandra eine wichtige Rolle im Leben dieses Schülers spielt. Es handelt sich hier um einen surrealen Horror-Roman. Die Altersempfehlung ist ab 16. Was harmlos beginnt, entwickelt sich schnell zu einem Höllentrip.

David Pawn: The American Monstershow in Germany
13 schlaflose Nächte. 13 Horrorgeschichten aus deutschen Landen von Gothik-Horror bis Splatterpunk.
“…unerwartet, spannend und wirkungsvoll geschrieben!” (Lesermeinung)
“…manchmal subtil, manchmal sehr blutig, oft tödlich und zynisch gesellschaftskritisch…”(Lesermeinung)
Was wäre gewesen, wenn in den Wendejahren echte Untote aus einer durchs Land ziehenden Show ausgebrochen wären? Wie wäre es, wenn Spülmittel plötzlich süchtig machen würden? Und was ist, wenn statt eines Staubsaugervertreters plötzlich ein Monstrum vor der Wohnungstür steht? Gibt es im Rotlichtviertel Frankfurts wirklich einen Vampir? Gibt es fliegende Ratten?
Alle diese Fragen und noch ein paar mehr beantworten die Geschichten in diesem Buch, die alle in den 90iger Jahren des vorigen Jahrhunderts spielen. Wundern Sie sich also nicht, wenn es noch keine Handys, Tabletts und Internetsuchmaschinen gibt, dafür aber tödliche Bedrohungen aus dem Reich des Paranormalen.

Das Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.