Mara Stadick: Date im Dunkeln

Susanne ist eine Großstadt-Single-Frau, die ihr selbstbestimmtes Leben genießt und auch nicht ändern will. Für Tristan, der einem mittelalterlichen Ritterroman entstiegen zu sein scheint, ist sie die „Sirene im digitalen Meer, die alle Männer, die sich dort hinein wagen, in ihren Bann zieht“. So geschieht es ihm, als er sie unter dem Nicknamen Sam bei einem Chat kennenlernt. Der mittelalterliche Vorzeigeritter hält bald Einzug in Susannes Gedanken und Träume und ihr geregelter Alltag gerät allmählich aus den Fugen. Schließlich muss sie sich eingestehen, dass ihr Tristan nicht mehr aus dem Kopf geht und sie wagt ein Experiment: Eines Nachts fährt sie los und trifft sich mit ihm in einer völlig abgedunkelten Wohnung.
Teil 1 dieses Romans ist bereits im Erzählungsband „Was wir nicht sehen“ enthalten. Teil 2 ist die Fortsetzung von dieser Geschichte. Die Geschichte als Ganzes ist für 2,99 EUR als E-Book im Online-Buchhandel erhältlich.

Das eBook bei Amazon
Leseprobe
Website der Autorin / zum Buch
Facebook-Seite der Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.