Florian Tietgen: Stille Weihnacht

Auf einem Ponyhof wurde ein Mädchen ermordet. Die Erwachsenen sperren die Kinder zu Hause ein, die Weihnachtstage sind still und die Kinder gehen auf ihre Weise mit dem Verbrechen um. Bis der Täter gefasst ist. Aber ist es der richtige?
Der Tod eines Mädchens stellt auch die Freundschaft zweier Jungen auf eine harte Probe. Kann sie bestehen?

Das Buch bei
neobooks
amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.