Elsa Rieger: Die Ermittler

Polizisten, Privatdetektive und Geheimdienstleute gibt es in der Literatur wie Sand am Meer. Unbezwingbare Helden oder saufende Versager mit Glück. Hier ist alles anders. Menschen finden sich zusammen, um gemeinsam Verbrecher zu jagen. Sie sind alles andere als typisch. Ihr Beruf mag sie formal begrenzen, aber immer finden sie einen Weg neben dem Dienstweg. So international wie das Verbrechen sind auch die Ermittler. In einer losen Reihe von Büchern und wechselnden Besetzungen lösen sie ihre Fälle und müssen doch immer wieder einiges am Wege liegen lassen. Oft genug ein Anstoß für spätere Ermittlungen. Der hier vorliegende Band beschäftigt sich mit dem internationalen Auftragsdiebstahl von Kunst. Ähnlichkeiten mit realen Fällen und Personen sind reiner Zufall und natürlich vollständig unbeabsichtigt. Weitere Bände sind in Arbeit.

Stimmen:
Ein Buch über Kunstfälschung und deren Diebstahl. Polizei , Privatdedektiv, Agenten / innen agieren am Rand des erlaubten. Ein Roman zum lächeln und „frieren“. Auch Erotik findet ihren Raum. Die Art zu schreiben hat mich begeistert. Dabei auch besonders die Benutzung der österreichischen Sprache, während der Handlung in Wien. KAUFEN!

Taschenbuch € 13.87 und eBook € 3.49 bei Amazon
eBook bei Weltbild/Hugendubel, Beam-eBooks, Kobo Barnes&Noble u.am.
Leseprobe

[WPCR_INSERT]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.