Rainer Ruppersberg

Posted on by

Rainer RuppersbergMit 12 Jahren begann Rainer Ruppersberg (*1968) Drehbücher zu schreiben und zu verfilmen. Nachdem er sein selbst gesetztes Ziel mit einer Produktion für Alexander Kluges „Stunde der Filmemacher“ erreicht hatte (Titel: „Spuren eines Anachronismus“, ausgestrahlt 1991), trampelte er in die Fußstapfen seines Vaters und studierte Physik. In dieser Zeit schrieb und programmierte er Abenteuerspiele für Amiga und PC. Seit seinem Abschluss in Astrophysik arbeitet er als Softwareentwickler. Nebenbei entstehen CDs mit Eigenkompositionen seiner Band „This is Why“ (tiw.rr-creative.com) sowie Fachartikel. Seit der Geburt seiner Tochter fing er wieder an, Geschichten zu schreiben. „Iliya Duvent“ ist sein erster Abenteuerroman, der im Selbstverlag erscheint.

Mehr zu seinen Geschichten findet man unter geschichten.rr-creative.com

 

Bücher

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.