Benedikt Pelzer

Posted on by

Wer bin ich?

Mein Name ist Benedikt und ich lese eigentlich schon immer.
Bücher sind für mich wundervolle Wegweiser. Wegbereiter und Wegbegleiter.
Wenn wir sie lassen, dann können sie uns sehr viel geben. Unsere Fantasie beflügeln, Emotionen überschwappen lassen und uns zum Nachdenken bringen.
In meinem Nicht-Bücher-Leben studiere ich Medizin und freue mich immer, wenn ich die schnöden Lehrbücher gegen einen spannenden Roman tauschen kann.

Was rezensiere ich?

Vor allem Romane. Primär nicht, um anderen Lesern mitzuteilen, ob mir eine Geschichte gefallen hat, vielmehr geht es mir darum, den Klappentext zu erweitern und dem geneigten Leser eine ausführlichere Vorstellung zu dem Text zu geben.
Natürlich gebe ich meine Meinung kund und gelegentlich wird auch die schriftstellerische Technik kritisiert, soweit ich sie beurteilen kann.
Die Genre sind da weit gesteckt. Ich habe sowohl Fantasy als auch Historische Romane rezensiert dazu Bücher, die gar nicht direkt einem Genre zugeordnet werden können.

Warum bin ich bei Qindie mit dabei?

Mir fällt es wahnsinnig schwer, mich auf dem Buchmarkt zurechtzufinden, obwohl – wenn man meinen Bücherregalen trauen darf – ich dort regelmäßig anzutreffen bin.
Aber das Angebot ist so unglaublich vielfältig und nur weil ein Buch von einem etablierten Verlag herausgegeben wurde, ist es nicht gleich gut.
Auf dem Ebookmarkt ist die Situation noch viel schwieriger. Plötzlich meint jeder schreiben zu können, der in der Lage ist, eine Tastatur zu gebrauchen. Da es aber so einfach nicht ist, bleibt es nicht aus, dass neben dem Veuve Cliquot die saure Hausmarke vom Discounter steht.
Qindie ist ein ganz tolle Möglichkeit für Autoren – aber vor allem für die Leserschaft – eine Art Leitfaden an die Hand zu bekommen. Sie können auf eine geprüfte Qualität vertrauen, für die sich die Mitglieder des Qindieprojekts in Zeiten der sauren Hausmarken auf dem Ebookmarkt einsetzen.

Bene

Kontakt: benediktpelzer@gmx.de
Bevorzugte Genres/Lesevorlieben: Historischer Roman, Roman
Rezensionsanfragen von AutorInnen: Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.