Katharina Gerlach: Amadi, der Phoenix, die Sphinx und der Djinn

Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht in drei Teilen

Amadi liebt das geschäftige Treiben auf dem Souk und versucht daher, dem Harem, den ihre Stiefmutter regiert, so oft wie möglich zu entwischen. Anders als ihre Schwester Bülbül fühlt sie sich eingesperrt, nicht beschützt. Als Bülbül gegen ihren Willen verlobt wird, wünscht sich Amadi nichts sehnlicher als einem ähnlichen Kismet zu entgehen.

So ergreift sie ihre Chance als Junge zu leben, als eine Meisterdiebin sie als Lehrling annimmt. Zu dumm nur, dass sie und ihre Lehrmeisterin in Lebensgefahr geraten, als der geheimnisvolle Auftrag eines Zauberers einen schakalköpfigen Totengott und einen Assassinen auf sie aufmerksam werden lässt.

Wer sie unbedingt tot sehen will ist ein Geheimnis, das Amadi dringend lösen muss, wenn sie überleben will. Und jetzt, wo sie sich Hals über Kopf verliebt hat, will sie das unbedingt. Reichen ihre Fähigkeiten um sich zu retten … und vielleicht das ganze Kalifat?

Für Fantasy-Liebhaber von 9-99

Das Buch bei
Amazon
Weltbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.