Divina Michaelis: Erotische Jahreszeiten

Dem Verlauf des Jahres entsprechend befinden sich in diesem Buch vier abgeschlossene Kurzromane, die in der jeweiligen Jahreszeit spielen. Jede Menge Handlung, große Gefühle und vor allem prickelnde Erotik und Leidenschaft wurden in zusammen über zweihundert (Norm-) Seiten verpackt, sodass es dem Leser an nichts fehlen sollte.

– Frühlingsgefühle – Erwachende Sehnsucht – 53 Normseiten, 80.654 Zeichen (mit Leerzeichen) –
Als ihre Mutter im Sterben liegt, fährt die erfolgreiche Anwältin Helena von Hamburg zurück in ihre alte Heimat nach Wisselsrod (bei Fulda). Dort trifft sie ihren alten Jugendfreund, der mittlerweile alleinerziehender Vater ist, aber immer noch großes Interesse an ihr bekundet. Auch an Helena geht das Treffen absolut nicht spurlos vorbei, denn es gibt mehr als nur körperliche Anziehung zwischen den beiden. Anfangs wehrt sie sich gegen ihre Gefühle, denn schließlich existiert noch ihr Beruf in Hamburg …

– Sommerglut – Der verhinderte Urlaub – 51 Normseiten, 79.155 Zeichen (mit Leerzeichen) –
Das Pech scheint Sophia in ihrem Urlaub zu verfolgen. Die erste Woche kann sie schon nicht genießen, weil sie krank wird, in der zweiten Woche läuft ihr kurz vor Celle ein Reh vor das Auto. Durch den Unfall nun in dem Städtchen festgesetzt, versucht sie das Beste daraus zu machen, wobei ihr Sven mithilfe seines Sohnes Lukas helfen möchte. Letzterer vermutet in Sophia jedoch eine Liebschaft seines Vaters, was zu Missverständnissen führt. Schließlich sieht Lukas jedoch sein Fehlverhalten ein und zeigt Sophia mehr als nur das schöne Celle. Doch so wirklich uninteressiert ist auch der Vater nicht.

– Herbstgeflüster – Alles wegen Jacko – 51 Normseiten, 76.770 Zeichen (mit Leerzeichen) –
Die „Hinterlassenschaft“ ihrer Mutter sorgt bei Pia für neue Erfahrungen. Als diese Schuld daran trägt, dass sie Marko begegnet, ist Pia allerdings beinahe dankbar, bis sich herausstellt, dass Marko nur auf Männer steht. Als sie dann auch noch seinen Freund Christoph kennenlernt, ist sie vollkommen von der Rolle und beneidet Marko um ihn. „Warum müssen nur alle tollen Männer schwul sein?“, fragt sie sich. Aber ist es wirklich so?

– Wintermacht – Fabelhafter Störenfried – 52 Normseiten, 80.249 Zeichen (mit Leerzeichen) –
Nach einem absolut turbulenten und furchtbaren Jahr versucht Hannah, in einer kleinen Berghütte im Schwarzwald etwas zur Ruhe zu kommen. In einer verschneiten Nacht macht ihr Philipp allerdings einen Strich durch die Rechnung, als er besoffen und fast erfroren vor ihrer Tür auftaucht. Mit seinen unkonventionellen Handlungen, seiner Dominanz und seinem Sex-Appeal wirft er sie aus der Bahn und bringt sie dazu, alle gesellschaftlichen Konventionen schnell zu vergessen.

Das Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.