Daniel Dekkard: Saigon Sound

Der ziellos herumtreibende Daniel gerät in Saigon in eine Bande Gestrandeter, die in der Stadt hängengeblieben sind. Jeder einzelne flieht vor etwas oder jagt hinter etwas her. Sie treffen sich in der Bar eines Iren, die von allen das „Schwarze Loch“ genannt wird. Ein schmutziger Kessel, in dem Hoffen, Träumen und Begierde vor sich hinbrodeln.
Saigon bleibt, wie das Leben selbst, für Daniel ein Mysterium. Eines, in dem für ihn eine Vision zur Wirklichkeit wird. Bis Wahres nicht mehr von Unwahrem zu trennen ist. Die Begegnung mit der undurchsichtigen Diplomatentochter Lucy fegt ihn endgültig aus der Bahn.
Dope, Sex, Gewalt und das größte Geheimnis des Universums. Unter der ruppigen Oberfläche sehnt sich jeder danach, aus einem Leben am Rande der Bedeutungslosigkeit zu entkommen. Alle versuchen es auf ihre eigene Weise, aggressiv, lüstern oder selbstmörderisch. Für Daniel führt dieser Weg an die äußere Kante des Vorstellbaren und schließlich darüber hinaus.

Shops und Leseproben:
Amazon (eBook)
Amazon (Printbuch)
Neobooks (eBook)

[WPCR_INSERT]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.